Google belohnt mit dem Panda-Update guten Content und bestraft inhaltlich dünne Websites

Mittlerweile dürfte es sich herum gesprochen haben: Google hat nun auch in Europa das so genannte Panda-Update aktiviert. Dahinter versteckt sich nichts anderes, als ein überarbeiteter Ranking-Algorithmus mit rund 500 Änderungen gegenüber dem Vorgänger. Laut Google wirkte er sich immerhin auf 11,8 Prozent der erfassten US-Seiten aus. Das wird bei deutschsprachigen Angeboten wohl nicht viel anders aussehen. Schaut man sich jedenfalls an, welche Auswirkungen Panda beispielsweise im angelsächsischen Raum hatte, dann sollten Sie dem neuesten Google-Algorithmus auf jeden Fall etwas Zeit widmen. Gut möglich, dass er auch das Ranking Ihrer Webseite bzw. Blogs beeinflusst.

Studie zeigt: Google liebt Facebook

Wir haben ja schon einmal darauf hingewiesen, dass Social Media immer wichtiger für Ihr Suchmaschinen-Ranking wird. Jetzt scheinen das die SEO-Spezialisten von Searchmetrics für den deutschen Markt nachgewiesen zu haben.

Zitat aus der Pressemitteilung:

Dazu analysierte das Berliner Unternehmen Anfang Mai die besten 20.000 deutschen Keywords, sortiert nach Suchvolumen, und die jeweils 30 besten organischen Ergebnisse inklusive Videoergebnissen aus der Universal Search bei Google und untersuchte anschließend die Korrelationen zwischen Social-Media-Aktivitäten und Ranking.

Das Ergebnis zeigt: Rund 93 Prozent der Top-20.000-Keywords, die bei Google Platz eins im organischen Ranking belegen, haben mindestens einen Like, Share oder Comment bei Facebook. Auf Rang 30 sind dies nur noch 38 Prozent.