Relevanz von Unternehmen in Social Media – und drei große Irrtümer darüber

Klar, viele Social-Media-Plattformen, allen voran WordPress, Facebook und Twitter sind kostenlos nutzbar. Aber es braucht bemerkenswerterweise – viel – Zeit und Anstrengungen, eine ordentliche Schlagkraft, brauchbare Reichweite und dauerhaft passablen Einfluss, gleich ob auf Multiplikatoren wie Blogger oder auf konsumierende Zielgruppen zu gewinnen. Insofern ist es nur dann kostenlos, wenn investierter Zeit und eingesetzten Erfahrungen kein Wert beigemessen wird.

Was die neue Social Search Suchfunktion in Google für Social Media bedeutet

Über Nacht hat Google eine ganze Reihe von Erneuerungen und Verbesserungen in der Suche eingeführt, um die Suchergebnisse individueller, persönlicher, zu erzeugen, im Prinzip wesentlich verstärkt um (O-Ton) „tiefere“ aktuelle Inhalte aus Social Media. Von heute an werden Details in den Suchergebnissen enthalten sein, wie die Tweets von Geschäftspartnern oder die „Gefällt mir“-Empfehlungen von Freunden und Kontakten bei Facebook (als Ergebnis eines Klicks auf die „Like“-Schaltfläche).