Wie im richtigen Leben: Tummelplätze auf der Karte des Social Networking

Wo findet Social Media – inhaltlich fundiert – statt?
Wir beantworten Nutzern auf Seiten von Unternehmen und Agenturen diese Frage beinahe im Wochenrhythmus. Über die Relevanz braucht im Grunde nicht mehr diskutiert werden: Immerhin schreiben wir das Jahr 2o11, in dem digitale Kommunikationskanäle allgegenwärtig sind. Angesichts der verbreiteten Unterscheidung von Zielgruppen und Ansprache in B2B und B2C, von Business und Konsumenten, Firmenvertretern und Privatnutzern, werfen wir gern einen Blick auf die Topografie des Social Web.

Das Mediencamp zum Print-to-online-shift

Mediennutzung und Kommunikation verändert sich! Empfänger werden zu Sendern, jeder redet mit jedem und das Internet erfindet sich immer wieder neu. In dieser Zeit ist es nicht mehr wichtig alle Services selbst anzubieten, sondern anderen die Tools zur Entwicklung bereitzustellen.
In immer stärkerem Maße verändern Web 2.0, Social Media und Many-to-many-Communities die Strukturen und Arbeitsweisen in Medienhäusern
„We help“ statt „Me too!“ wird der Erfolgsfaktor der Zukunft!
Ganz im Zeichen dieser neuen Philosophie steht das webcific Mediencamp. Erfolgreiche IT-Unternehmer, frequentierte Blogger und fähige Kommunikatoren treffen anerkannte Journalisten und zukunftsorientierte Medienvertreter. Innovation wird greifbar! Anzug und Turnschuh kommen zusammen, um neue Kommunikationswege gemeinsam zu erörtern.
Der Termin ist der 19. Oktober 2009, direkt vor dem Start der neuen discuss & discover. München, die Stadt, die für Informationstechnologie und Medien, Innovation und Infotainment steht, ist der Gastgeber.

Mediennutzung und Kommunikation ändern sich! Empfänger werden zu Sendern, jeder redet mit jedem und das Internet erfindet sich immer wieder neu. In dieser Zeit ist es nicht mehr wichtig alle Services selbst anzubieten, sondern anderen die Tools zur Entwicklung bereitzustellen.