Video: Wie Foursquare-Nutzer an vielen Orten gemeinsam Relevanz erzeugen

Was überwiegt bei Ihnen, wenn Sie an den Social-Media-Dienst Foursquare denken: Freude oder Skepsis im Zusammenhang mit den Daten, die Sie bei der Nutzung veröffentlichen? Die häufig gestellte Frage: „Warum soll  ausgerechnet ich fremden Nutzern zeigen wo ich bin? Geschweige denn, wohin ich mich bewege oder was ich an einem Ort mache?“

Wer macht was wann, ist vielleicht nicht die wirklich wichtige Zielgröße, sondern vielmehr das, was viele an bestimmten Orten machen. Hinzu kommen Infos darüber, wofür sie sich interessieren, wo die Besonderheiten liegen, was eine persönliche Empfehlung, ein Hinweis, ein Tipp, eine Warnung sein könnte. Dadurch entsteht, jeweils im Detail der einzelnen Statusmeldung, aber auch im Kreis ihrer Freunde und Kontakte in den sozialen Netzwerken, ein relevanter Wert: Kontext – ein Zusammenhang zwischen vielen Individuen wird zum Geflecht, zur Situation, zum gesellschaftlichen Abbild im digitalen Raum. Und wenn wenn relevant wird, könnte es tatsächlich interessant sein.

Die wichtigsten Apps für jede Veranstaltung [UPDATED]

Bevor der Frühling in die traditionelle Phase kommt, in der viele Konferenzen und Veranstaltungen stattfinden, darunter die re:publica 2011 in Berlin ab morgen, möchte ich genauer betrachten, welche meiner Apps und Plattformen ich besonders häufig nutze und vor allem warum. Einige in dieser Auswahl stehen für Smartphones, darunter das iPhone zur Verfügung, andere lassen sich auch mit dem Notebook, iPad bzw. per Browser nutzen und konfigurieren.

Plancast

Wo bist Du? – Nutzung der Location-App Foursquare wächst 3400%

Wo bist Du? Diese ewig wiederkehrende Frage unterstützt in der alltäglichen Kommunikation die Einschätzung räumlicher und auch persönlicher Nähe.

In Social Media bedeuten diese Details interessante, relevante und damit zentrale Informationen. Beschleuniger für den gegenseitigen Austausch sind die oft spielerischen Angebote, die Nutzern im Social Web ermöglichen, Details über die eigene räumliche Situation und Tätigkeit gezielt in der digitalen, sozialen Sphäre zu veröffentlichen, meistens mobil per Smartphone.

Einer der größten Anbieter im Bereich Location Based Services (LBS) ist Foursquare mit aktuell über 6.000.000 Nutzern. Neben Gowalla, Facebook Places und  Google Places with Hotpot Google Places Google+ bieten für den deutschsprachigen Raum besonders Friendticker aus Berlin und loca.li aus dem App-Labor eines Start-up in Wiesbaden Dienste und Funktionen für soziale Geolokalisierung an.

Location-basierte Dienste im Überblick

Mit Facebook Places betritt ein weiterer Player die Bühne der Geo-Location-Login-Dienste. Nach dem in letzter Zeit vor allem Foursquare und Gowalla über alle Grenzen hinweg für Aufsehen gesorgt haben, wird es spannend sein zu beobachten, wie sich Facebook Places entwickeln wird. (Die Grafik ist klickbar und dann auch höher aufgelöst zu betrachten).

Infographic matrix: Foursquare vs Facebook vs Gowalla vs Yelp vs BrightKite vs. Where.com vs Booyah vs. Loopt comparison guide