Nicht ohne meine Hootsuite: Gute Angebote für Social-Media-Monitoring

Die TweetDeck App ist Geschichte, zumindest wenn sie in Kürze abgeschaltet wird. Das Team des Angebots, welches bereits 2011 von Twitter aufgekauft wurde, hat in seinem Blog letzte Woche angekündigt, seine mobilen und Desktop-Versionen, einschließlich der Apps TweetDeck AIR, TweetDeck für Android und TweetDeck für iPhone einzustellen. Das Web-Tool wird demnach weiter zur Verfügung stehen.

Gemäß des Postings im TweetDeck Blog werden die betreffenden Apps aus den jeweiligen App-Stores Anfang Mai entfernt und dann kurze Zeit später nicht mehr funktionieren. Auch die Unterstützung für die Facebook-Integration wird demnach beendet. „Um weiterhin so ein großartiges Produkt anzubieten, das auf Ihre speziellen Bedürfnisse [die der Nutzer] eingeht, werden wir unsere Entwicklungsbemühungen auf unsere moderne Web-basierten Versionen von TweetDeck konzentrieren„, heisst es dazu im entsprechenden Blogposting.

Für schlaue Jäger im Social-Media-Raum: Hootsuite und Ow.ly nutzen nun 3 Millionen User

Kleine Eule, große Marke: Ein beliebtes Tools für die Verwaltung von unterschiedlichen Social-Media-Auftritten ist die Hootsuite. Der Service bietet neben der attraktiven Benutzeroberfläche, die per Browser bedienbar ist, noch ein attraktives Merkmal: Eine weise Eule als Maskottchen, die ständig und überall auftaucht. Als wäre dies nicht genug, schaffte sie auch den Sprung in die Hootsuite-eigene Linkverkürzung-Domain ow.ly (bzw. ow.li). Der Social-Media-Dienst verzeichnet inzwischen weltweit mehr als 3 Millionen Anmeldungen seit dem Start vor drei Jahren, davon allein 1 Million in den letzten sechs Monaten. Zur Feier des Tages, vielmehr der dreimillionsten Anmeldung, hat Hootsuite jetzt eine entsprechende Infografik mit interessanten Einblicken in die Benutzerstatistik veröffentlicht.

99 Köpfe des Social Web: Johan-Till Broer, Navigon

Für den heutigen Interviewpartner haben wir uns über den Atlantik in die USA nach Chicago bewegt – rein digital natürlich: Johan-Till Broer ist ein internationaler Public-Relations-Profi, der die Produkt- und Unternehmenskommunikation von Navigon, einem der führenden Anbieter von GPS-Navigation und möglichweise bald Tochtergesellschaft von Garmin, in Australien, Nordamerika, Südafrika und anderen Teilen der Welt verantwortet. Sein GlobalPRBlog bietet Einblicke in internationale Aspekte von Tech-PR und Social Media. Bevor er die Position als nordamerikanischer PR-Manager und Pressesprecher übernahm, baute er Erfahrungen in Online- und Print-Kommunikation im PR-Team von Navigon in Hamburg auf. Als Redner, Moderator und Diskussionsteilnehmer ist er auf Veranstaltungen in den USA unterwegs, darunter Connected World, AppShow und Social Media Breakfast Chicago.

Die wichtigsten Apps für jede Veranstaltung [UPDATED]

Bevor der Frühling in die traditionelle Phase kommt, in der viele Konferenzen und Veranstaltungen stattfinden, darunter die re:publica 2011 in Berlin ab morgen, möchte ich genauer betrachten, welche meiner Apps und Plattformen ich besonders häufig nutze und vor allem warum. Einige in dieser Auswahl stehen für Smartphones, darunter das iPhone zur Verfügung, andere lassen sich auch mit dem Notebook, iPad bzw. per Browser nutzen und konfigurieren.

Plancast