TourismusCamp 2011 – eine Branche zwischen Social-Media, Buchungsdruck und SEO

Ende Januar 2011 fand in der Katholischen Universität Eichstätt das mittlerweile vierte TourismusCamp oder kurz, das #tc11 statt. Um es vorweg zu sagen: Das TourismusCamp 2011 gehörte mit zu den besten Barcamps, an denen ich jemals teil genommen habe.

Die Gründe dafür sind schnell aufgezählt:

  1. Die Besucher waren (fast) alle auf einem fachlich hohen Niveau (entweder Tourismus, oder Social Media oder beides) und die Mischung hat dank restriktiver Anmelde-Limits für einzelne Berufsgruppen auch gestimmt.
  2. Das Verhältnis zwischen der Besucherzahl und den zur Verfügung stehenden Räumen war optimal. Deshalb waren die Session-Räume immer gut gefüllt, aber (fast) nie überfüllt, was eine gute, kreative und kommunikationsfreudige Atmosphäre schaffte.