Startup und Gründer

Innovationen und Stories kommunizieren

Angebote und Plattformen von Social Media sind ein ewiger Fluss, dass wissen auch Startup und Gründer. Dienste, die eben noch angesagt waren, sind demnächst womöglich abgeschaltet, werden aufgekauft und integriert. Darüber hinaus tauchen immer neue auf – von Blogs über Crowdsourcing-Plattformen über Analyse Tools, Mobile Payment-Angeboten und Location Based Services bis hin zur Integration in alle denkbaren Produkte inmitten des Internet of Everything.

Ähnlichen, laufenden Veränderungen sehen sich oft frisch gegründete Unternehmen gegenüber. Startups und Gründer stehen  meistens vor der für sie neuen Herausforderung, zielführend die Geschäftsidee ebenso treffend wie begeisterungsfördernd zu formulieren, aus einem sich schnell weiter entwickelnden Branchenumfeld heraus rasch und nachhaltig Aufmerksamkeit zu generieren sowie erfolgreich Reichweite in oft unbekannte Zielgruppen aufzubauen.

Aus der Angebotsvielfalt die passende Beratung herauszufiltern, ist oft, ebenso, wie die Suche nach guten Mitarbeitern und frischem Kapital von Venture Capital-Gebern und Corporate Finance Unternehmen, eine Schlüsselaufgabe, um Wachstum zu fördern. So sind Kommunikation, Storytelling und Vernetzung zu hilfreichen Multiplikatoren immer wieder Aufgaben, die in der Umsetzung möglichst eng mit den Gründern selbst geschehen müssen – zumindest in der Anfangsphase.

Startup und Gründer haben Botschaften und USP

Daneben gilt es, die richtige Botschaft zu präzisieren. So gilt es nicht nur, Alleinstellungsmerkmale (Unique Selling Preposition – USP), die gegenüber dem Wettbewerb bestehen, herauszufiltern, denn solche haben Start-ups häufig schon angesichts ihrer Innovationen, sondern diese müssen auch passend und sinnvoll in die einzelnen Inhalte und Maßnahmen eingebunden werden.

Daher richtet sich unser Angebot an den Führungskreis in neu gegründeten Unternehmen, die einen strategisch geplanten Einstieg und mittels qualitativer Elemente optimale Inhalten für PR, Öffentlichkeitsarbeit, Redaktion, Web und Social Media benötigen und von Anfang an die passenden sozialen Netzwerke einsetzen möchten. Besonderes Augenmerk richten wir auf die Tätigkeitsfelder der Gründer und des Managements, die für ihr Unternehmen in der Öffentlichkeit auftreten, präsentieren, Interviews geben etc.

Was junge Unternehmen im Social Web brauchen

Junge Unternehmen haben es bei Marketing, Kommunikation und PR besonders schwer: Die Maßnahmen sind im Vergleich zu dem, was sie bringen, oft zu teuer, erreichen nicht genug Adressaten und erfordern nicht selten einen zu großen Aufwand. Social Media kann die Lösung sein. Statt wie eine klassische PR-Agentur einfach nur Pressemitteilungen im Monatsturnus herunter zu schreiben und in Nirwana des Web zu posten, werden Gründerteams mit ihren konkreten Fragen und Problemen eingebunden – kein langweiliger und von der Praxis weit entferntes Abarbeiten, sondern kooperative und alle Fragen beantwortender Dialog ist das Credo unserer Vorgehensweise.

Kern der Kommunikation für Startup-Unternehmen

  • Was sind die Kernaussagen, was echte Neuigkeiten, was lesens- und sehenswerte Informationen aus dem Unternehmen?
  • Was kann geplant werden, wo liegen Chancen in der Spontanität von Kommunikation?
  • Wie aufwändig ist Social Media – und in welchem Rahmen bringt es etwas? 
  • Auf welche Weise sind neue Kunden heute per Blog, Facebook und Twitter erreichbar? Wie locken wir mehr Besucher auf unsere Plattformen?
  • Wie kann ich effektiv mit meinen Kunden oder Geschäftspartnern in Dialog treten?
  • Wie passen Werbemaßnahmen, Social Advertising und Social Media zueinander? Was hat es mit Inbound- und Outbound-Marketing auf sich?
  • Was können wir selbst machen und in welcher Situation lohnt eine externe Unterstützung?