Google belohnt mit dem Panda-Update guten Content und bestraft inhaltlich dünne Websites

Mittlerweile dürfte es sich herum gesprochen haben: Google hat nun auch in Europa das so genannte Panda-Update aktiviert. Dahinter versteckt sich nichts anderes, als ein überarbeiteter Ranking-Algorithmus mit rund 500 Änderungen gegenüber dem Vorgänger. Laut Google wirkte er sich immerhin auf 11,8 Prozent der erfassten US-Seiten aus. Das wird bei deutschsprachigen Angeboten wohl nicht viel anders aussehen. Schaut man sich jedenfalls an, welche Auswirkungen Panda beispielsweise im angelsächsischen Raum hatte, dann sollten Sie dem neuesten Google-Algorithmus auf jeden Fall etwas Zeit widmen. Gut möglich, dass er auch das Ranking Ihrer Webseite bzw. Blogs beeinflusst.

Ziel des Updates war es, die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern. Kurz und knapp gesagt: Google belohnt jetzt mehr denn je gute und originäre Inhalte. Generischer und gafakter (z.B. maschinell erstellter) Content wird nun genauso abgestraft, wie Webseiten mit wenig Inhalten dafür aber viel überflüssiger und redundanter Information. Es heißt sogar, dass übermäßig viel Werbung zur Abwertung führen kann, obwohl ja Google selbst damit sein Geld verdient.

Konkret heisst das: Konzentrieren Sie sich mehr denn je auf die inhaltliche Seite Ihres Web-Auftritts!

Wir haben noch nie etwas von irgendwelchen Blackhat-SEO-Tricks gehalten und stehen der Suchmaschinenoptimierung an sich eher skeptisch gegenüber. Alles was es in unseren Augen braucht, ist ein gut programmiertes CMS (wir empfehlen das für die meisten Belange ausreichende WordPress) und diese Anleitung (PDF) von Google. Alles andere erledigen gute Inhalte nahezu von selbst.

Mit dem Panda-Update gilt das mehr denn je, denn der neue Algorithmus versucht die ganze Website (nicht nur einzelne Seiten) nach Ihrer Nützlichkeit zu bewerten. Wie das geschieht, zeigt dieser Beitrag auf dem SEOmoz-Blog. Prinzipiell gelten dabei die gleiche Kriterien, wie wir sie selbst bei der subjektiven Bewertung einer Website heranziehen. Und genau so klingen auch die Ratschläge von Google für die Panda-Optimierung Ihrer Website.

Posted in Apps und Tools, Strategie - Planung - Organisation and tagged , , , .

Kommentar verfassen