Was Social Media für Unternehmen und Marken kostet und wann es etwas bringt

Was bringt uns das? Ich meine, was kann uns das WIRKLICH bringen? – So oder ähnlich wird immer häufiger von Unternehmen, speziell den Verantwortlichen im Marketing, die Frage gestellt, wo Social Media den Einsatz der aufgewendeten Mittel zurückspielt.

Dabei ist die Rechnung gleichlautend und einfach, wenn auch nicht trivial: Ein Engagement in Social Media ist im Grunde immer an die Erwartung geknüpft, im Gegenzug von Lesern, Nutzern, Kunden etwas zu bekommen. Der Einstieg bedeutet in der Regel, dies im Gleichklang und Verhältnis zu anderen Marketing-Aktivitäten zu tun, aber auch im Verhältnis zu den wesentlichen Ansprüchen und Bedürfnissen der Fachabteilungen und Unternehmensbereiche, die davon profitieren sollen.

Zu Beginn jeder Überlegungen dürfte auch hierbei die Überlegung stehen, welche finanziellen Mittel aufgewendet werden können. Wie bei jeder Planung im Unternehmen bestimmt auch bei der Entwicklung eines Social Media-Strategie zunächst das Budget den Umfang und die zeitliche Dauer. Andernfalls wird es schwierig, positive Effekte auf die Reputation oder den Absatz zu erzeugen. Das wirkt im Zusammenhang mit bunten Blogs, der Facebook-Welt und Twitter-Timelines sehr ernüchternd. Doch hinter allem bunten, vielfältigen, sozialen Mitwirken von Unternehmen im Social Web für ihre Marken und Produkten stehen Wirtschaftsinteressen. Und das zu Recht.

Die Welt der Marken ist leidenschaftslos. Nach innen. Es geht um Wachstum und Marktanteile, Zielerreichung und, quelle surprisè, um die Dividende des wirtschaftlichen Einsatzes. Der Begriff, der hierbei in den letzten Monaten immer häufiger aufgegriffen wird, ist der Return-on-Investment, kurz: ROI.

Der Gegenwert, den Social Media erzeugt, lässt sich ohne klare, am besten vorherige, Festlegung von Zielen nicht ermitteln. Dafür ist der Einsatz von Mitteln bereits handfest gemessen worden. Das folgende Schaubild liefert deutliche Anhaltspunkte, was ein Engagement kosten kann (in US-Dollar – in Euro bedeutet rund 70 Prozent davon)

real cost of social media

– Quelle: Focus.com

Posted in Best Practice und ROI and tagged , , , , , , , , , , , , .

One Comment

  1. Pingback: Was Social Media für Unternehmen und Marken kostet und wann es etwas bringt (Folge 2)

Kommentar verfassen