Digitale Trends in Medien und Kommunikation

Wir haben eine sehr gute Präsentation darüber entdeckt, wie sich die Medien- und Kommunikationswelt ändert. Wer immer noch nicht verstanden hat, wie radikal die Änderungen sind, dem seien die 55 Folien sehr an’s Herz gelegt. Schönes Zitat:

We are all publishers, but we are not editors.

By the way: Die Präse stammt von frog design, der von Hartmut Esslinger gegründeten Design-Firma, die die frühen Jahre von Apple entscheidend geprägt hat.

View more presentations from frog design.

Reputation für Marken im Social Web (Teil 1)

Eines vorweg: Social Media ist inzwischen ein wenig wie Boot fahren auf der Außenalster in Hamburg. Oder Surfen auf dem Eisbach in München. Jeder könnte, jeder darf. Immer mehr Marken lassen nun 2.0-Boote oder -Surfbretter zu Wasser, teils mit Freizeit-launigen Kapitänen im Schlauchboot für eine kurze Überfahrt, teils ausgestattet mit Mannschaften und starken Motoren für kommunikativ hohe Wellen.

Welche Teamstärke und Ausrüstung für welche Marken richtig und ausreichend ist, muss individuell identifiziert und entschieden werden. Wesentlich ist es, sicherzustellen, konsistent eine Plattform für die eigenen Informationen, Themen und Dialoge einzusetzen, besonders als Ausgangspunkt zur Veröffentlichung von eigenem Content.

Video: Social Media in UK verbindet Menschen und Marken

Interessante, aktuelle Zahlen aus Großbritannien: 85% der Einwohner in UK sind online. 64% verfügen über ein Profil in einem sozialen Netzwerk. 90% von ihnen vertrauen den Empfehlungen von Menschen, die sie kennen. Längst haben Marketing-Abteilungen von Unternehmen die immensen Möglichkeiten erkannt, Konsumenten hierüber authentisch und direkt im Dialog zu erreichen:

Quelle: Simply Zesty – via Jason Pollock.tv, via Mashable

Danke für die Aufmerksamkeit – Twitter

Nach der Beleuchtung von Facebook im ersten Teil dieser kleinen Posting-Reihe über große Social Media Kommunikationsangebote richten wir den Blick auf

Twitter

Twitter hat nicht ansatzweise die Anzahl an aktiven Nutzern, die bei Facebook täglich aktiv sind und posten, doch es hat explosionsartig an Zulauf gewonnen und genießt vielschichtige Aufmerksamkeit.
Könnte diese Kommunikationsform des Microblogging das Richtige für Sie und Ihr Unternehmen oder Ihre Marke sein?

Pluspunkte